slide01 slide011 slide012 slide013 slide03 slide04 slide05

Regie bei dem ambitionierten Kino-Kurzspielfilm führt der Baden-Württembergische Filmemacher Jochen Isensee, der mit „Der Degustator“ sein Regiedebut liefert. Adnan G. Köse, der das Drehbuch und die darauf basierende Short-Story schrieb, produziert den Film mit der Nordrhein-Westfälischen Produktionsfirma New Dakota Independent Film Production. Steffen Isensee fungiert mit der eazy Entertainment aus Weisweil als Coproduzent und zusammen mit DOP Rafael Grasse als Camera Operator. Als weiterer Coproduzent konnte die Gierich Film Licht Technik GmbH aus Hildrizhausen für das Projekt gewonnen werden.

 

Auszug aus dem Drehbuch „Der Degustator“ nach der Shortstory „Eine kurze Geschichte über das Töten“ von Adnan G. Köse

Leonard
Die Zahnlücke... Sie haben sie immer noch.

Walther
Stellen Sie sich vor, ich bin bald 65 Jahre alt. Bis auf den einen habe ich alle meine Zähne behalten.

Leonard
Sie tragen einen neuen Namen. Treten auf wie ein Mann von Welt. Führen ein neues Leben. Nur diese eine Lücke ist geblieben.

Walther
Worauf wollen Sie hinaus?

Leonard
Der junge Wachmann Walther Loose, der Härteste im Totenkopf Sturmbann. Bis mein Großvater Ihnen einen Zahn ausschlug. Ich habe mich immer gefragt, warum Sie ihn nicht sofort getötet haben. Aber irgendwann hatte ich begriffen, dass es Ihnen darauf an kam, ihn leiden zu sehen, bevor Sie ihn totgeschlagen haben. Im Herbst 1944.

Walther
Ich kenne Ihren Großvater nicht. Im Herbst 1944 habe ich an der Ostfront gedient.

Leonard
Sie waren nie an der Ostfront.

Walther
Ich war einer der Wenigen, die das Massaker der roten Armee überlebt haben.

Leonard
Sie lügen. Sie waren in Auschwitz Birkenau.

Produktion

logo auf hell freigestellt

Eine kurze Geschichte über das Töten

Auszug aus dem Drehbuch

LEONARD
Der junge Wachmann Walther Loose, der Härteste im Totenkopf Sturmbann. Bis mein Großvater Ihnen einen Zahn ausschlug. Ich habe mich immer gefragt, warum Sie ihn nicht sofort getötet haben. Aber irgendwann hatte ich begriffen, dass es Ihnen darauf an kam, ihn leiden zu sehen, bevor Sie ihn totgeschlagen haben. Im Herbst 1944.

Der Degustator

Aktuell in der Postproduktion!

filler2

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok